Willkommen!

Wir von der „Estrichverlegung T. und S. Kroh GmbH“ haben uns auf die Verlegung von Estrich spezialisiert.
Bei der Estrichverlegung werden hauptsächlich drei unterschiedliche Arten der Verlegung differenziert und zwar

  • die Erstellung von Verbundestrich
  • Estrich auf einer Trennschicht beziehungsweise Trennlage
  • sowie die Verlegung von Estrich auf einer Dämmschicht.

Verbundestrich zeichnet sich dadurch aus, dass er direkt auf einer Schicht Rohbeton aufliegt. Durch diese Art der Estrichverlegung wird der Estrich kraftschlüssig mit dem Rohbeton verbunden. Bei der Erstellung eines Verbundestrichs ist eine sorgfältige, fachmännisch ausgeführte Vorbehandlung des Untergrunds besonders wichtig. Wird diesem Aspekt keine ausreichende Beachtung geschenkt, können so genante Hohllagen entstehen.
Verbundestrich wird besonders häufig eingesetzt, wenn bei der Nutzung hohe dynamische Lasten zu erwarten sind.

Beim Estrich auf einer Trennschicht beziehungsweise Trennlage erfolgt die Estrichverlegung auf einer Trennlage, sodass kein direkter Kontakt zum Rohbeton besteht. Als Trennschicht kann zum Beispiel eine zweilagige Polyethylen-Folie zum Einsatz kommen. Bei einer korrekt ausgeführten Verlegung kann der Estrich dadurch über die Folie gleiten, wenn Wärmeausdehnungen oder andere Faktoren dies erfordern.

Bei der Estrichverlegung auf einer Dämmschicht spricht man auch von schwimmendem Estrich, da der Baustoff auf einer Polyethylen-Folie verlegt wird, die wiederum auf einer Dämmplatte ruht. Zudem wird der Estrich von einem seitlichen Dämmstreifen ummantelt, damit keine direkte Verbindung zum jeweiligen Bauwerk besteht. Auf diese Weise wird bei dieser Art der Estrichverlegung die ungewollte Übertragung von Wärme und Schall minimiert.